Aktuelle Veranstaltungen   Schriftzug: Kulturkreis Sulzfeld - Kunst im Bürgerhaus  
Immer top informiert per Newsletter oder Newsfeed Zur Facebbook-Seite des Kulturkreises
 
 
 

 

Katja Wunderling || Materia Florida :: Zeichnung, Assemblage, Objekt

Zur Übersicht  vor

Zu Beginn des neuen, hoffentlich in kontinuier­lichen Bahnen verlaufenden Ausstellungsjahres präsentiert der Kulturkreis Sulzfeld vom 17. Januar bis 7. Februar 2021 unter dem Titel Materia Florida Werke von Katja Wunderling aus Nürnberg, in denen Natur und Kunst eine immer wieder neue formale wie inhaltliche Beziehung eingehen.

   Einladung

   Eröffnungsrede

   Presseschau

   Fotogalerie

   Hygienekonzept / FAQ

Katja Wunderling: Kristall (Assemblage aus Eitempera u. Fichtensamen, 2019)

© Katja Wunderling: Kristall (2019)



Die Pflanze und ihr natürliches Umfeld, organische Strukturen in ihrer gesamten Erschei­nungsform, das Wachsen, das Sein und das Vergehen stehen im Mittelpunkt Katja Wunderlings künstlerischer Arbeit. Mit großer Sammelleidenschaft und Disziplin schafft sie aus Papier und Naturmaterial – kombiniert mit Zeichnung – zauberhaft zarte Wand- und Objektarbeiten, deren Formen an den Ursprung des Lebens erinnern und gleichsam die Freude an der Vielfalt und Schönheit der natürlichen Formen und Strukturen aus­strahlen.

Zeit, Ruhe, Gelassenheit ist ein wichtiger Aspekt beim Entstehen ihrer Arbeiten. Es braucht Zeit, um durch die Wälder und Landschaften zu streifen; Zeit, um Formen und Einzelteile wahrzunehmen; Zeit, um in die naturhaften Sphären einzudringen; Zeit, um die Kiefern- und Fichtennadeln aufzuheben, Wilde Waldrebe von den Lianen zu pflücken oder Samenblatthülsen der Lunaria blankzureiben.

"Das Entdecken, Sammeln, Auswählen steht als wesentlicher Teil am Anfang meiner künstlerischen Arbeit. Es ist ein sinnliches Experimentieren, ein geistiges Verdichten und Überzeichnen. Erst danach beginnt die klassische Umsetzung in Bild, Objekt oder Raumform."

In einem meditativen Arbeitsprozess entstehen durch Ritzen, Polieren, Schneiden, Schichten und Kleben dreidimensional wirkende Bilder, in der die organischen Formen zu ihrer eigenen Ordnung finden. Die Werke haben für den Betrachter eine eigene Aura und regen im positivsten Sinne ein sinnliches Erlebnis an – durch ein visuelles Abtasten der Oberflächen, ein Folgen entlang der verschlungenen Linien, ein Hineinbegeben in die eigene Intuition, eigenen Ideen und Assoziationen nachsinnend. Für die Künstlerin ist es eine Art „konzentriertes Tätigsein“, eine meditative Auszeit, die auch den Betrachter erreicht.

Die Ausstellungseröffnung findet – vorbehaltlich behördlicher Vorgaben – am Sonntag, den 17. Januar 2021, um 11 Uhr im Bürgerhaus Sulzfeld, Hauptstr. 95, statt. Die einführenden Worte übernimmt N.N. Für die Vernissage ist eine Anmeldung im Vorfeld erforderlich!

Es gelten die üblichen >> Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung. Bitte achten Sie bei einem Besuch in unserer Galerie auf die üblichen Abstands- und Hygienemaßnahmen nach der sog. AHA-Formel. Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Besucherliste zu führen. Info & Anmeldung für die begrenzt vorhandenen Plätze bei der Vernissage unter kulturkreis(at)sulzfeld.de oder telefonisch 07269/78-15.

Anfahrt zum Kulturkreis Sulzfeld

 
 
 
 

Sie sind Besucher Nr.

seit dem 20.09.2000

Zum Seitenanfang

Letzte Bearbeitung:

 

Startseite || Impressum || Disclaimer || Credits || © 2000 - Kulturkreis Sulzfeld