Aktuelle Veranstaltungen   Schriftzug: Kulturkreis Sulzfeld - Kunst im Bürgerhaus  
Immer top informiert per Newsletter oder Newsfeed Zur Facebbook-Seite des Kulturkreises
 
 
 

 

Wolfram Scheffel & CW Loth || Farbe – Fläche – Raum :: Malerei & Skulptur

zurück  Zur Übersicht  vor

In seiner Ausstellung vor der Sommerpause präsentiert der Kulturkreis Sulzfeld unter dem Titel Farbe – Fläche – Raum vom 12. Mai bis 2. Juni 2019 Malerei von Wolfram Scheffel und Holzskulpturen von CW Loth aus Freiburg im Breisgau.

      Einladung (2.6 MB)

      Eröffnungsrede

      Presseschau

      Fotogalerie von der Vernissage


Weitersagen  || | ||    

Seit 2003 schon stellen beide in unregelmäßigen Abständen gemeinsam aus – sei es in Galerien oder Städtischen Sammlungen. Diese Ausstellungstätigkeit hat sich ursprüng­lich aus dem gemeinsamen Arbeitsplatz ergeben – beide Künstler haben ihre Ateliers im E-Werk Freiburg. Allerdings hat sich bald auch herausgestellt, dass ihre Arbeiten, obwohl auf den ersten Blick sehr unterschiedlich, im Ausstellungsraum einen Dialog miteinander aufnehmen, da beide das Thema "Fläche und Raum" künstlerisch bearbeiten: In den Skulpturen von CW Loth "klappt" die Fläche in den Raum, in der koloristischen Malerei setzt Wolfram Scheffel Raum in Fläche um. Die Präsentation der beiden Künstler in Sulzfeld ist mittlerweile ihre 10. gemeinsame Ausstellung.

Die Bildthemen von Wolfram Scheffel (*1957 in Itzehoe) paraphrasieren seit mehreren Jahren zwei klassische Gattungen, die Landschaft und die Stadtdarstellung. Sie greifen berühmte landschaftliche Orte auf, zeigen Sehens­würdigkeiten, die Teil unseres kulturellen Gedächt­nisses geworden sind wie die Felsen von Etretat, die die Impressionisten begeisterten, den Jardin de Luxembourg in Paris oder die Lagune von Venedig. Gleißendes Licht bringt Hauswände und Schneefelder gleichermaßen zum Leuchten. Schräg einfallende Sonnenstrahlen sorgen für scharfe Kontraste. Selten fehlen die dramatischen Schatten. Jedes Bild gehorcht einer eigenen Stimmung. Keines lässt den Betrachter indifferent.

   © Wolfram Scheffel: Kensington Gardens (2017)

Landschaften und Architekturen durchlaufen einen künstlerischen Komprimierungsvorgang, der sie einer Klärung, Verdichtung und Steigerung unterzieht. Mit Abschluss dieses Vorgangs finden sie sich wie ein Konzentrat ihrer selbst auf der Leinwand wieder. Deshalb sind Wolfram Scheffels Bilder der gesehenen Realität ähnlich und unähnlich zugleich. Sie geben die realen Gegebenheiten wieder, die Essenz einer gesehenen Situation, sind aber als topografische Orientierungsvorlage nicht zu gebrauchen.

Ausgreifende Balkenformen, filigrane Verstrebungen oder schwere Kuben verbunden durch Achsen, Drehgelenke und Schiebeelemente werden nach einem komplexen System direkt mit der Kettensäge aus dem Holz herausgearbeitet. Weder werden dabei Teile eingefügt, noch auseinander gesägt und anschließend wieder verleimt oder verzapft. Diese Technik fasziniert. Und doch vermittelt diese Beschreibung nur den funktionalen Aspekt, das technische Zusammenspiel der einzelnen Teile.
CW Loths (*1954 in Feudingen/Westfalen) künstlerisches Prinzip konzentriert sich mehr auf den "Raum im Holz", wie er es selbst nennt. Es geht darum, Möglichkeiten zu schaffen, die Form eines kompakten Blocks aufzulösen und in den ihn umgebenden Raum hinein zu erweitern. Indem CW Loth das Innere nach außen klappt, schiebt und dreht, erreicht er diese Wirkung.

   © CW Loth: Doppelbogen Eiche (2016)

Die Ausstellung wird am Sonntag, den 12. Mai 2019, um 11 Uhr im Bürgerhaus Sulzfeld, Hauptstr. 95, eröffnet. Die Künstler sind anwesend und führen in einem Gespräch in ihre Arbeiten ein. Es gelten die üblichen >> Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung. Info-Telefon im Rathaus Sulzfeld: 07269/78-0.

Anfahrt zum Kulturkreis Sulzfeld

 
 
 
 

Sie sind Besucher Nr.

seit dem 20.09.2000

Zum Seitenanfang

Letzte Bearbeitung:

 

Startseite || Impressum || Disclaimer || Credits || © 2000 - Kulturkreis Sulzfeld